+49(0) 8267960703 | info@charter-griechenland.com

Charter Griechenland -steigen Sie auf und segeln Sie mit!   

Insel Lefkas

Die wunderschöne UrlaubsInsel Lefkas ist eines der beliebtesten Reiseziele in Griechenland. Die Insel Lefkas liegt im  Ionischen Meer.
Zusammen mit der Inselgruppe der Tilevoides bildet sie den Regionalbezirk Lefkada. Viele Charter Yachten laufen die Insel Lefkas an,
die nur durch einen engen Kanal vom Festland getrennt und nur durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist, viele Yachten Ankern
bereits ab Anfang Mai in den Buchten um Lefkas.

Insel Lefkas Griechenland

Die Insel blieb von dem verheerenden Erdbeben 1953 verschont, dass z. B. auf Zakynthos und Kefalonia für die überwiegend moderne Bausubstanz verantwortlich ist. Deshalb finden Sie auf Lefkada, so die griechische Bezeichnung des Namens, noch schöne Ortsbilder, kleine Fischer- und Hafenorte, aber gemütliche, Idyllische Restaurants laden zu einem Besuch ein. Die Strände sind meist steinig, mit Ausnahme des Sandstrandes von Agios Nikitas an der Westküste, der sich dafür allerdings dementsprechend großer Beliebtheit erfreut.

Kloster Panagia Faneromeni auf der Insel Lefkas

Die bergige Insel Lefkas ist vor allem mit dichter und grüner Vegetation bedeckt. Umgeben von schönen Wasserfällen, traditionellen Dörfern gibt es zahlreiche Wanderwege. Lefkas ist umgeben von neun Satelliten Inseln, Kalamos, Kastos, Madouri und Skorpios, einschließlich der schönen Inseln Meganisi. Unter diesen ist Skorpios die bekannteste, da sie die privat Insel des griechischen Reeders Aristotelis Onassis war. Einige der berühmtesten Menschen verweilten auf dieser schönen Insel, darunter Maria Callas und Jackie Kennedy.

Die Insel ist reich an Geschichte und Kultur, die sich in den zahlreichen Monumenten, Museen und Bibliotheken spiegelt. Das Schloss von Agia Mavra, am Eingang der Insel, ist ein schöner Anblick. 
Einen Besuch wert ist auch das Kloster Panagia Faneromeni, oberhalb der Stadt Lefkada. Nach den Erdbeben von 1948 und 1953, die einen wichtigen Teil der Insel und viele andere Ionische Inseln zerstört hat, wurde die Hauptstadt von Lefkada komplett neu aufgebaut. Seine Architektur ist deshalb heute nicht im Stil der anderen Inseln.

Obwohl sie eine der schönsten und beliebtesten Inseln Griechenlands ist, bleibt Lefkada ganz
unberührte und authentisch. Abgesehen von Nidri, dem beliebtesten Ferienort Lefkas, sind alle anderen Dörfer und Strände ruhig und entspannend.


Die westliche Seite von Lefkas hat einige der schönsten Strände nicht nur in Griechenland, sondern im ganzen Mittelmeer. Porto Katsiki ist der bekannteste Strand mit kristallklarem Wasser und wilder Landschaft. Egremni und Kathisma sind ebenfalls wunderbare Küsten. Ein bisschen im Norden gibt es Agios Ioannis, der Strand mit dem perfekten Wind zum Windsurfen und Kitesurfen. Insbesondere Agios Ioannis und Vassiliki sind die beliebtesten Orte in Lefkas zum Windsurfen.


Die Insel ist auch geeignet als Ausgangspunkt für Ausflüge sowohl auf dem Festland als auch auf benachbarten Inseln. Kefalonia und Ithaca sind nur eine Stunde entfernt von Lefkas und es gibt eine Fähre von Nidri und Vassiliki. Eine Stunde Fahrt von Lefkas zum Festland und man kann die malerische Stadt Parga mit den schönen Stränden und dem imposanten Schloss, erreichen.

 

Lefkas Stadt

Mit ca. 7.000 Einwohnern liegt die Inselhauptstadt, auch Lefkada genannt, im Nordosten der Insel. Eine Schwenkbrücke verbindet sie mit dem Festland. Ein neuer Yachthafen und eine einladende Uferpromenade mit vielen Restaurants, Tavernen und Bars verleiht der Stadt ein modernes Ambiente. In der Fußgängerzone mir ihrem kleinen Platz Agios Spyridon, herrscht auch abends reges Treiben. Die meisten Feriendomizile der Ostküste befinden sich auf Lefkas. Nidri mit einer Vielzahl an Tavernen und Bars entlang der Uferpromenade und einem kleinen Hafen ist der größte Ferienort. Ausflugsboote brechen ab hier in die Ionische Inselwelt auf. Beschaulicher geht es in Nikiana, Ligia und der Nidri gegenüberliegender Halbinsel Geni zu. Teilweise direkt am Meer liegen urige Tavernen und mancher Geheimtipp ist zu entdecken.

 

Im Süden von Lefkas

Kap Doukato südlichster Punkt der Insel LefkasDer größte Anziehungspunkt im Süden von Lefkas, ist der Hafen- und Badeort Vassiliki. Hier starten auch die Fähren zur benachbarten Inseln Kefalonia und Ithaka. Wer den Weg nicht scheut, fährt zum Kap Doukato dem südlichsten Punkt der Insel. Weiße Kalkklippen geben der Insel den Namen „die Weiße“.

 

Insel Lefkas Westküste

Die Westküste von der Insel Lefkas ist geprägt mit der Bucht Porto Katsiki. Außerdem gibt es an der Westküste in Egremni wahre Traumstrände zu begutachten.
Im malerischen Agio Nikitas erfüllen sich Träume vom typisch griechischen Urlaubsörtchen.

Weiter Richtung Norden liegen viele Badestrände aneinander, die oftmals nur zu Fuß zu erreichen sind. An der Westküste sind die Strände hinaus zum offenen Meer. Dort gibt es mehr Brandung und Wellen als an der Ostküste, die dem nicht weit entfernten Festland zugewandt ist. Hier ist das Wasser auch ruhiger und ein wenig wärmer, die schmalen Kiesstrände sind flach abfallend und vor allem für Kinder ideal geeignet.

Oftmals einsam sind die Strände neben der Hauptsaison von Mitte Juni bis Mitte September. Strandbars, Tavernen und Schirm-Vermietungen sind dann noch nicht geöffnet. Im August wird es an den beliebtesten Stränden etwas belebter und Parkplätze sind dann oft vergeben. Das ist aber noch kein Vergleich mit anderen griechischen Inseln wie Mykonos. Ein Sonnenschirm und zwei Liegen gibt es in der Regel ab € 7 pro Tag.

 

Im Inselinneren

Reisen Sie zu idyllischen Bergdörfer und in fruchtbare Täler.
Die schönste Plätze finden sich unter alten Plantgen im Örtchen Karia.

 

 

Von Bucht zu Bucht

An der wenig verbauten Westküste befinden sich viele der schönsten Strände von Lefkas. Hier reihen sie sich wie Perlen entlang der Küste auf. Jede hat seinen Reiz und ihre eigene Besonderheit. Manche sind leicht, manche etwas aufwändiger über viele Kurven und Treppen zu erreichen. meist findet man feine, helle und runde Kieselsteine vor, manche mit feinem Sand.

 

Ai Yianni und Mili

Der lange Sandstrand für Aktive, der sich von Agios Ioannis über die schmale Halbinsel nordwestlich von Lefkas-Stadt hinzieht, ist per Auto und Zweirad bequem zu erreichen und nicht nur bei Surfsportler beliebt. Hier tummeln sich viele Kite-Surfer und es ist auch für Zuschauer ein lohnendes Bild, die Farbenpracht der Drachen über dem Meer schweben zu sehen. Bei täglichen Windstärken von 4-6 Beaufort werden auch internationale Wettbewerbe ausgefochten.  

 

Pefkoulia

Pefkoulia langer Sandstrand auf der Insel lefkas

Leicht und bequem mit dem Auto erreichbar liegt dieser beliebte Strand unterhalb der Küstenstraße nach Agios Nikitas. Parkplätze befinden sich entlang der Straße und bei den beiden Tavernen. Im Schatten des anliegenden Wäldchens platzieren Jugendliche im Sommer gerne ihre Zelte. Die Vermietungen von Sonnenschirmen mit Liegen sowie Duschen/WC sind vorhanden.

 

 

Agios Nikitas

Agios Nikitas der Traumstrand lädt zum Ankern und Baden ein.

In der Bucht des gleichnamigen Dörfchens liegt dieser kleine und feine Strand. Geschützt gelegen und in den Tavernen am Ufer und im Dorf kann man sich gut und bestens verpflegen. Von hier aus legen Taxi-Boote zum Nachbar-Strand Milos ab. Am Ortseingang befinden sich Parkplätze, sowie am Anfang der kleinen Fußgängerzone. Im Juli und August kann es am Strand etwas enger werden und Parkplätze sind dann oft rar.

 

Milos

Dieser einsamen Bucht erreicht man durch eine kurze Wanderung von Agios Nikitas aus. Alternativ lässt man sich vom Taxi-Boot für ca. € 6 pro Person hinüber fahren. Wer den Weg nicht scheut, findet hier den ruhigen und fast unverbauten Strand, der sehr zu empfehlen ist.

 

Kathisma

Kathsima Traumstrand Insel Lefkas Kathsima Beach Insel Lefkas

Über wenige Serpentinen erreicht man diesen langen und geraden Strand, der ideal ausgestattet ist mit verschiedensten Tavernen und Beach Bars.
Ein beliebter Treffpunkt am Abend auch für jüngeres Publikum. Oberhalb des Strandes befinden sich Appartement-Anlagen, z.B. das Aparthotel Sirios und wenige Minuten entfernt die Villas Pantheon.

 

Kalamitsi Lefkas

Unterhalb des Gebirgsdorfes Kalamitsi liegen, ein paar Kurven entfernt, gleich drei schöne Strände, die „drei Perlen“. Sonnenuntergänge hüllen diese Orte in eine ganz besondere Atmosphäre ein. Ein kurzer Besuch der Kirche Panagia ton Kipon im Dorf selbst lohnt sich allemal.

 

Egremni

Egremni Beach auf Lefkas im Ionischen MeerFür Sportbegeisterte ein absoluter Traumstrand, dessen türkisfarbenes Wasser an die Karibik erinnert. Der Strand ist gänzlich unverbaut ist, und das hat seinen Grund.
Nach einigen Serpentinen mit dem Auto gelangt man einen Parkplatz (in der Hochsaison gegen Gebühr), von dort geht es zu Fuß ca. 300 Stufen hinab.
Eine kleine Taverne befindet sich auf halbem Weg mit einer herrlichen Aussicht.

Ist das Ziel erreicht, kann man sich in der Strandbar verpflegen lassen und einen traumhaften Tag am Meer genießen. Ausflugsboote von Nidri oder Vasiliki aus, machen hier in der Hauptsaison Halt. Sie sollten diese traumhafte Bucht einmal in Ihrem Urlaub besuchen, denn es wird ein unvergessliches Erlebnis werden!
Das mieten von Sonnenschirmen und Liegen ist gegeben.

 

Desimi-Beach

Für Familien befindet sich auf der Halbinsel Geni der kleine Kiesstrand und ist mit dem Auto von Nidri aus in ca. 10 Minuten erreichbar. Die Bucht mit Blick auf Meganisi ist wegen der schattigen Plätzchen unter niedrigen Bäumen sehr beliebt. Liegen- und Sonnenschirmverleih sowie verschiedene Tavernen runden das Bild ab.